Hilfsnavigation
Montag, 30. März 2020
Seiteninhalt
  • Das Attendorner Rathaus Das Attendorner Rathaus
  • Nachts am Museum (© Andrea Vollmert) Nachts am Museum (© Andrea Vollmert)
  • Nachtwächter Peter Höffer (© Stefan Burghaus) Nachtwächter Peter Höffer (© Stefan Burghaus)
  • Skate-Anlage in Attendorn Skate-Anlage in Attendorn
  • Sonnenaufgang am Biggeblick Sonnenaufgang am Biggeblick
  • Sonnenschule bei Nacht (© Stefan Franke) Sonnenschule bei Nacht (© Stefan Franke)
  • Über dem Biggesee (©Luftbild-Service Christian Huber) Über dem Biggesee (©Luftbild-Service Christian Huber)

Topnachrichten

Informationen zum Coronavirus

Wichtige Informationen zum Thema Coronavirus finden Sie hier.

weiterlesen »

Stadtmagazin

Die 28. Ausgabe des Stadtmagazins "Wir sind Attendorn" gibt es auch online.

Wettbewerb Skulpturenweg

Mit dem Karnevalstreiben, dem einzigartigen Osterbrauchtum und dem Schützenwesen vereint die Hansestadt Attendorn drei prägende Traditionen, die zukünftig mit einem Skulpturenweg in der Attendorner Innenstadt erlebbar gemacht wird.

25.03.20: Rettungsschirm: Hilfen für Unternehmen

Die Ausbreitung des Corona-Virus und die daraus resultierenden Folgen gefährden auch in Attendorn die Existenz der Unternehmen. Der Bundestag beschloss ein historisch einmaliges Hilfspaket für Unternehmen und Bürger in der Corona-Krise. Zuvor verabschiedete der NRW-Landtag das Gesetz zur Errichtung eines Sondervermögens („NRW-Rettungsschirmgesetz“).

27.03.2020: Blutspenden auch jetzt

Auch in Zeiten der COVID-19-Pandemie werden Blutspenden benötigt. Der DRK-Ortsverein Attendorn bietet im in den kommenden Wochen Blutspendetermine im Stadtgebiet an.

24.03.20: Interview Kreisdirektor Melcher

Der Leiter des Corona-Krisenstabes Kreisdirektor Theo Melcher beantwortet einige Fragen zur aktuellen Situation im Kreis Olpe.

22.03.20: Kontaktverbot und weitere Maßnahmen

Ansammlungen von mehr als zwei Menschen werden grundsätzlich verboten. Darauf haben sich Bund und Länder angesichts der andauernden Coronakrise am Sonntag geeinigt. Zudem gibt es weitere Maßnahmen.

Gedenktag 28. März
Mit Blumen erinnert die Hansestadt Attendorn alljährlich an die Zerstörung der Stadt am 28. März 1945 durch alliierte Bombenangriffe. Dazu gibt es zahlreiche Informationen. Die beiden Attendorner Günter Stumpf und Dieter Auert haben diese Zeit noch selbst miterlebt.
21.03.20: Unsere Nachrichtenkanäle

Zur Information der Bürgerinnen und Bürger nutzt die Hansestadt Attendorn neben der städtischen Homepage auch noch Facebook, Twitter, youtube und TELEGRAM. Zudem empfehlen wir die Warn-App NINA.

20.03.20: Helfer-Netzwerk für Attendorn

Die Hansestadt Attendorn hat eine Koordinierungsstelle für freiwillige Helfer in der Corona-Krise eingerichtet. Wer Hilfe benötigt oder anderen Menschen jetzt helfen möchte, kann sich hier melden.

20.03.20: Einkaufsdienste & Lieferservice

Attendorn hält zusammen: Wer kann Einkäufe erledigen? Und wer bietet einen Lieferservice an?

Kleine Exkursion gefällig?

Attendorn verdankt seine Entstehung nicht nur der Willkür eines Kölner Erzbischofs; vielmehr waren Faktoren, die an diesem Ort zur Anlage einer Siedlung führten, so zwingend, dass kein Landesherr sie übersehen konnte. Die Attendorner Mulde ist durch Klima, Boden und Verkehrsmöglichkeiten gegenüber benachbarten Räumen begünstigt und zog schon in vorgeschichtlicher Zeit Menschen an. Eine stärkere Besiedlung ist seit dem frühen Mittelalter nachzuweisen.
weiterlesen »