Hilfsnavigation
Volltextsuche
Icon RSSExterner Link: Icon FacebookExterner Link: Icon Twitter
Sonntag, 25. Juni 2017
Seiteninhalt
  • Attendorn ist fahrradfreundlich Attendorn ist fahrradfreundlich
  • Ausblick vom Höhenflug Ausblick vom Höhenflug
  • Bürberg Bürberg
  • Nachtwächter Dieter Auert (© David Bock Marketing & Design) Nachtwächter Dieter Auert (© David Bock Marketing & Design)
  • Skate-Anlage in Attendorn Skate-Anlage in Attendorn
  • Sonnenaufgang am Biggeblick Sonnenaufgang am Biggeblick

Topnachrichten

Wir sind Attendorn - Ausgabe 17

Die aktuelle Ausgabe des Stadtmagazins „Wir sind Attendorn“ liegt ab sofort in vielen Geschäften der Hansestadt, bei Handwerkern und in Arztpraxen, bei Banken und Sparkassen, bei der Tourist-Info und im Attendorner Rathaus aus.
weiterlesen »

Feuerwehrfest in Attendorn

Am Wochenende 24. & 25. Juni 2017 findet das 75. Attendorner Feuerwehrfest statt. Los geht es am Samstag ab 18.00 Uhr mit einer zünftigen Bierprobe auf dem Gelände der Feuerwehr.

Baustelle Askay

Auf der Straße „Askay“ im gleichnamigen Industriegebiet in Attendorn kommt es aufgrund der Erneuerung der Straßendecke zu Verkehrsbehinderungen.

Oldtimertreff Attendorn

Am Sonntag, 25. Juni 2017, findet wieder ein Oldtimertreffen an der Stadthalle in Attendorn statt. Ab 11.00 Uhr tritt das "Rockin Madison"- Trio auf. 

Benefizkonzert der Musikschule

Die Musikschule der Hansestadt Attendorn lädt am Samstag, 8. Juli 2017, zu einem Benefizkonzert zugunsten des Begegnungs- und Sozialzentrums „lebensfroh“ ein.

Die Kreisstadt Olpe und die Hansestadt Attendorn laden am Mittwoch, 28. Juni 2017, zum Informationsabend „Spektrum der Sprachkurse“ ein. Die Veranstaltung findet im Jugendcafé in der Niedersten Straße 19 in Attendorn statt und beginnt um 18.30 Uhr.

Stellenausschreibungen
Die Hansestadt Attendorn sucht frühstmöglich neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und für 2018 neue Azubis.

Kleine Exkursion gefällig?

Die Geschichte und Entwicklung der Hansestadt Attendorn
Attendorn verdankt seine Entstehung nicht nur der Willkür eines Kölner Erzbischofs; vielmehr waren Faktoren, die an diesem Ort zur Anlage einer Siedlung führten, so zwingend, dass kein Landesherr sie übersehen konnte. Die Attendorner Mulde ist durch Klima, Boden und Verkehrsmöglichkeiten gegenüber benachbarten Räumen begünstigt und zog schon in vorgeschichtlicher Zeit Menschen an. Eine stärkere Besiedlung ist seit dem frühen Mittelalter nachzuweisen.
weiterlesen »

Schauen Sie mal!

Weitere Highlights

Informationen über Attendorn

Die Hansestadt Attendorn
stellt sich vor!

Die Hansestadt Attendorn stellt sich im Wirtschaftsreport der IHK Siegen vor. Wie die Hansestadt den Ausgleich zwischen Tradition und Innovation schafft, erfahren Sie hier.