Hilfsnavigation
Volltextsuche
Icon RSSExterner Link: Icon FacebookExterner Link: Icon Twitter
Sonntag, 24. September 2017
Seiteninhalt

Theaterprogramm der Hansestadt Attendorn für 2017/2018

Fünf attraktive Stücke

Die Hansestadt Attendorn präsentiert ihr Theaterprogramm für die Spielzeit 2017/2018. Mit fünf Stücken wird erneut für reichlich Abwechslung gesorgt sein. 

Starten wird das Theaterprogramm, welches wie in den Vorjahren durch die Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem unterstützt wird, am Donnerstag, 28. September 2017, mit der Komödie »Dinner für Spinner« mit Tom Gerhardt in der Hauptrolle.

»Frau Müller muss weg« heißt es am Montag, 13. November 2017, wenn Gerit Kling und Wolfgang Seidenberg die Bühne der Stadthalle betreten.

Für reichlich Lachfalten wird die Theatergruppe Helden sorgen, die am Donnerstag, 25. Januar 2018, die Komödie »Ein Guru für Do-Ping« aufführen wird.

Weiter gehts am Montag, 12. März 2018, mit dem Stück »Krabat«, einem Familienschauspiel mit Livemusik nach dem preisgekrönten Jugendbuch von Ottfried Preußler. In den Hauptrollen werden Richard Peter, Oliver Severin und Cathrin Joos zu sehen sein.

Prominent geht es beim abschließenden Stück »Aufguss« am Mittwoch, 18. April 2018, zu. Bei der spritzigen „Wellness-Komödie“ dürfen sich die Zuschauer auf Hugo Egon Balder und Jeanette Biedermann freuen.

Tickets

Karten für die einzelnen Aufführungen sind im Vorverkauf und ggf. noch an der Abendkase erhältlich (Erwachsene 11,00 Euro, Schüler und Studenten 6,00 Euro pro Veranstaltung, Abendkasse plus ein Euro). Neben den Einzeltickets kann wie in den Vorjahren auch ein Abo über alle fünf Stück (Erwachsene 49,00 Euro, Schüler und Studenten 24,50 Euro) oder ein „Mini-Abo“ über drei ausgewählte Stücke (Erwachsene 28,00 Euro, Schüler und Studenten 14,00 Euro) erworben werden. Die Sitzplätze werden beim Verkauf der Karten entsprechend reserviert.

Weitere Infos

Zur News auf dieser Homepage

Zu den Informationen über die Eintrittspreise und Eintrittskarten

Kontakt

Christin Pape »
Telefon: 02722 64-226
Fax: 02722 64-421
E-Mail oder Kontaktformular
Frank Burghaus »
Telefon: 02722 64-224
Fax: 02722 64-421
E-Mail oder Kontaktformular