Hilfsnavigation
Volltextsuche
Icon RSSExterner Link: Icon FacebookExterner Link: Icon Twitter
Samstag, 19. August 2017
Seiteninhalt

Mobilfunk in Attendorn

Das Thema Mobilfunk gewinnt in Attendorn zunehmend an Bedeutung. Auf der einen Seite muss ein Gemeindegebiet über ein funktionierendes Mobilfunknetz verfügen, damit die heimische Wirtschaft und die Bürger diese Kommunikationstechniken nutzen können. Andererseits erwartet die Bevölkerung einen Schutz vor möglicherweise mit der Mobilfunktechnik verbundenen Gesundheitsgefahren.

Die politischen Gremien der Hansestadt Attendorn haben hierzu ein Mobilfunkversorgungskonzept verabschiedet, das dem Wunsch ihrer Bürgerinnen und Bürger nach größtmöglicher Vorsorge vor den Gesundheitsgefahren hochfrequenter elektromagnetischer Strahlung nachkommt, gleichzeitig aber auch den Erfordernissen der überörtlichen Netzplanung der Mobilfunkbetreiber Rechnung trägt.

Im Kern geht es dabei um eine Mobilfunkversorgung "von außen", d.h. mit Senderstandorten, die möglichst weit entfernt von der Wohnbebauung sind und wesentlich höher als die typische Dachhöhe der Bebauung liegen sollen. Denn die geographische Lage der Hansestadt Attendorn in einem langgezogenen Talkessel mit umliegenden Bergen bietet ideale Voraussetzungen für eine solche strahlungsminimierte Versorgung.

Das Konzept macht nur Sinn, wenn es von den Attendornerinnen und Attendornern aktiv unterstützt wird. Insofern richtet sich die Bitte an die Bevölkerung, vor einer möglichen Vertragsunterzeichnung mit einem Mobilfunkbetreiber Kontakt mit dem Rathaus aufzunehmen.

Kontakt

Christof Schneider »
Telefon: 02722 64-236
Fax: 02722 64-421
E-Mail oder Kontaktformular