Hilfsnavigation
Volltextsuche
Icon RSSExterner Link: Icon FacebookExterner Link: Icon Twitter
Sonntag, 24. September 2017
Seiteninhalt

Infos zum Girls´ Day

Warum gibt es einen Mädchen-Zukunftstag?

Die junge Frauengeneration in Deutschland verfügt über eine besonders gute Schulbildung. Dennoch entscheiden sich Mädchen im Rahmen ihrer Ausbildungs- und Studienwahl noch immer überproportional häufig für "typisch weibliche" Berufsfelder oder Studienfächer. Damit schöpfen sie ihre Berufsmöglichkeiten nicht voll aus; den Betrieben aber fehlt gerade in technischen und techniknahen Bereichen zunehmend qualifizierter Nachwuchs.

Am Girls' Day sollen den Schülerinnen ab der Klasse 5 ausschließlich Berufe vorgestellt werden, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Das sind insbesondere Berufe aus den Bereichen Technik, Naturwissenschaften, Handwerk und Informationstechnologie.

Als Veranstalterin oder Veranstalter der Betriebe

... sind Sie wesentlich daran beteiligt, dass der Girls' Day - Mädchen-Zukunftstag in Ihrer Region ein Erfolg wird.

Beim Girls´ Day können Sie Schülerinnen ab der Klasse 5 für einen Tag zu einem Besuch ihrer Arbeitsstätten in den Bereichen Naturwissenschaften, Technik, IT oder Handwerk einladen. Öffnen Sie Ihre Labore, Büros und Werkstätten!

Unternehmen und Organisationen tragen ihre Girls' Day Veranstaltung online auf der Aktionslandkarte ein.

Als Lehrerin oder Lehrer

... haben Sie einen besonderen Bildungsauftrag zur Berufsorientierung ihrer Schülerinnen und Schüler. Berufsorientierung ist eine wichtige Aufgabe der Schule. Besonders effektiv ist Berufsorientierung dann , wenn sie als kooperative Aufgabe von Schulen, Betrieben, anderen bildungspolitischen Akteuren und Eltern verstanden wird. Vor dem Hintergrund des schnellen Wandels der Arbeitswelt gewinnt eine frühzeitige, systematische sowie eng an der Berufspraxis orientierte Unterstützung bei der Berufs- und Lebensplanung an Bedeutung.

Für Eltern

Der Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag bietet für Ihre Tochter eine besondere Gelegenheit, Einblick in für sie noch fremde Berufswelten zu erhalten. Sie kann in ungewöhnliche und zukunftsorientierte Berufsfelder hineinschnuppern und damit ihren Horizont an Berufswahlmöglichkeiten erweitern. Am Girls'Day erhält sie einen praktischen Einblick in Handwerk, Technik, Naturwissenschaften oder Informationstechnologie.

Wie finden die Mädchen die Angebote?

Mädchen suchen auf www.girls-day.de über „Aktion suchen“ nach Angeboten in ihrer Nähe. Sie melden sich je nach Vorgabe online oder telefonisch für die Veranstaltung an.

Wie sind die Mädchen am Girls'Day versichert?

Sofern die Teilnahme am Girls’Day als Schulveranstaltung gewertet wird, sind die Mädchen über die Schule gesetzlich unfallversichert. Für alle Aktionen, die auf der Aktionslandkarte eingetragen sind, hat die Bundesweite Koordinierungsstelle eine subsidiäre Unfall- und Haftpflichtversicherung abgeschlossen.