Hilfsnavigation
Volltextsuche
Icon RSSExterner Link: Icon FacebookExterner Link: Icon TwitterWhatsApp-Nachrichten
Freitag, 18. Oktober 2019
Seiteninhalt
27.06.2019

"Dzien Dobry"

Die Hansestadt Attendorn bietet an den vier Donnerstagen im September einen "etwas anderen" Polnisch-Sprachkurs an.

Die Hansestadt Attendorn bietet im September einen "etwas anderen" Polnisch-Sprachkurs an

Einfach mal ein Getränk bestellen oder sein Gegenüber mit ein paar netten Worten begrüßen, die einfachsten Zahlen kennen oder auch dem Gesprächspartner in einem vollständigen Satz den eigenen Namen nennen können: Bei einer Reise ist es immer wieder angenehm, zumindest die einfachsten Begriffe in der Landessprache zu beherrschen.

Da es für viele Attendorner in der Zukunft sicher vermehrt zu Besuchen in Rawicz kommen wird oder auch Treffen mit Bewohnern und offiziellen Vertretern aus Rawicz in Attendorn auf dem Plan stehen, hat sich die Hansestadt Attendorn diesen Sprachkurs einfallen lassen.

Fit für den ersten Besuch in Rawicz

An den vier Donnerstagen im September (5., 12., 19. und 26. September) findet abends jeweils von 19 bis 21 Uhr ein Polnisch-Sprachkurs für Menschen ohne Vorkenntnisse statt. Der Kurs richtet sich an Attendorner, die vor einem möglichen Besuch in Rawicz ein paar Grundkenntnisse und Floskeln in Polnisch erwerben möchten. Dazu gehören Sätze wie: "Guten Tag", "Guten Abend", "Mein Name ist...." "Wie geht es Dir?", "Rawicz ist wunderbar" oder "Ich hätte gerne ein Bier".

Lockere Atmosphäre im "Studio A"

Die Abende finden in lockerer Atmosphäre im "Studio A" von Alfred Knebel in der Kölner Straße statt. „Das ist keine bierernste Sache, es darf gelacht werden“, so Tom Kleine von der Hansestadt Attendorn. "Unser Angebot stellt natürlich keine Konkurrenz zum bestehenden Bildungsangebot dar, sondern soll stattdessen Lust machen, einfach ein paar Begriffe zu erlernen, die im Kontakt hilfreich sein können. Daher wird es auch keine Abschlussprüfung geben. Der Spaß steht einfach im Fokus."

Lehrerin Sabina Hennen - Anmeldung erforderlich

Den Unterricht leitet Sabina Hennen, die polnische Wurzeln hat und als Lehrerin am St.-Ursula-Gymnasium arbeitet. Für polnische Speisen, Getränke und Musik wird gesorgt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldungen bei Tom Kleine unbedingt erforderlich und schon jetzt möglich, Tel. 02722/64-238, E- Mail pressestelle@attendorn.org.

Der "etwas andere" Sprachkurs ist im Übrigen kostenlos.

Kontakt

Tom Kleine »
Telefon: 02722 64-238
Fax: 02722 64-421
E-Mail oder Kontaktformular