Inhalt
Datum: 14.07.2022

Zwei ausgebildete Straßenwärter

Jonas Kosch und Dominik Kühr vom Baubetriebshof der Hansestadt Attendorn konnten ihre Ausbildung zum Straßenwärter erfolgreich abschließen.

Jonas Kosch und Dominik Kühr sind nun frischgebackene Gesellen

Nach dreijähriger Ausbildung zum Straßenwärter legten Jonas Kosch und Dominik Kühr im März den schriftlichen Teil der Abschlussprüfung am Berufskolleg Technik in Siegen und im Juni 2022 im Bildungszentrum DEULA in Warendorf den praktischen Teil ab.

Jonas Kosch (21) aus Ennest und Dominik Kühr (19) aus Neger blicken auf drei abwechslungsreiche Ausbildungsjahre „auf den Straßen Attendorns“ zurück. Die beiden verstärken nun das Team des Baubetriebshofes der Hansestadt Attendorn als frischgebackene Gesellen.

Der neue Baubetriebshofleiter Sebastian Hennen und der zukünftige Tiefbauamtsleiter Manuel Vogt freuten sich mit den beiden Prüflingen: „Wir sind stolz auf die Jungs und froh darüber, dass sich beide dazu entschieden haben, nach der anspruchsvollen Ausbildung weiterhin unser Team zu verstärken.“

Berufsorientierte Ausbildungen am Baubetriebshof

Der Baubetriebshof der Hansestadt Attendorn bildet bedarfsorientiert aus. Für Informationen stehen Irina Saggel vom Sachgebiet Personal (Tel. 02722/64-223, E-Mail i.saggel@attendorn.org) und der Ausbildungsleiter des Baubetriebshofes Karl Schulte (Tel. 02722/64-162, E-Mail k.schulte@attendorn.org) gerne zur Verfügung.