Inhalt
Datum: 23.09.2022

15 neue Junior-Abfallbeauftragte der Hansestadt Attendorn

Das Abfall-Team der Hansestadt Attendorn besuchte den Kindergarten Villa Kunterbunt am Südwall und erklärten den Kindern, wie die richtige Mülltrennung funktioniert. Am Ende präsentierten die Kinder stolz ihre Urkunden.

Den Jüngsten ein Gespür vermitteln

Alltäglich landen Dinge in unseren Abfalltonnen, die dort nicht hineingehören. Egal ob Papier, Pappe, Kunststoff oder Essensreste: Recycling ist nur möglich, wenn der Abfall richtig sortiert wird. Der Grundstein für einen bewussten Umgang mit unserem Planeten und seinen Ressourcen wird schon im frühesten Kindesalter gelegt.

Für Kinder ist es eine wichtige Erfahrung, wenn sie ihre Umwelt aktiv mitgestalten können. Sie sind kooperativ, neugierig und möchten ihre Welt entdecken. Die Hansestadt Attendorn hat es sich zur Aufgabe gemacht, schon den ganz Kleinen ein Gespür für die Bedeutung der Abfalltrennung zu vermitteln und das Umweltverständnis zu fördern.

Spielerisch und altersgerecht

Katharina Bicher und Mara Scherer vom Abfall-Team der Hansestadt und Azubi Riko Lennemann besuchten den Kindergarten „Villa Kunterbunt“ und brachten den Kindern spielerisch die richtige Abfalltrennung nahe. Mit einer kleinen Geschichte als Einstieg sowie zwei darauf aufbauenden Gruppenspielen wurde die anspruchsvolle Thematik altersgerecht vermittelt. Die 15 Kinder konnten ihre neu gewonnenen Kenntnisse direkt anwenden, indem sie gemeinsam verschiedene Alltagsabfälle den vier Tonnen zuordneten.

Zum Abschied händigte das Abfall-Team der Stadtverwaltung jedem Kind ein Zertifikat aus. Fortan dürfen sich die cleveren kleinen Umweltexperten stolz „Junior-Abfallbeauftragte der Hansestadt Attendorn“ nennen. Dazu freuten sich die Kinder über mitgebrachte Geschenke aus dem Rathaus.

Kindergärten: Bei Interesse melden

In Zukunft sollen Aktionen, mit denen die Kleinen bereits im Vorschulalter für das Thema Nachhaltigkeit und Entsorgung sensibilisiert werden, auch für weitere Kindergärten im Stadtgebiet angeboten werden. Interessierte Kindergärten können sich dafür jederzeit per E-Mail an steuer@attendorn.org mit dem Abfall-Team der Hansestadt Attendorn in Verbindung setzen.