Hilfsnavigation
Volltextsuche
Icon RSSExterner Link: Icon FacebookExterner Link: Icon TwitterWhatsApp-Nachrichten
Dienstag, 14. August 2018
Seiteninhalt
13.04.2018

Kein Scherz: Der Postillon kommt nach Attendorn

Die bekannte Satire-Website „Der Postillon“ ist am Mittwoch, 16. Mai 2018, live auf der Bühne der Stadthalle Attendorn zu sehen. Ab 20.00 Uhr präsentieren die Originalsprecher der Postillon-Nachrichten das atemberaubende Showspektakel. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Originalsprecher präsentieren die besten Meldungen

Facebook down, Internet lahmt, Computer kaputt? - Kein Problem! Jetzt auch offline: Nach 172 Jahren kommen die „ehrlichen, unabhängigen und schnellen“ Nachrichten des Internetmagazins „Der Postillon“ endlich auf die Bühne. Seit Oktober 2017 tourt die Liveshow quer durch ganz Deutschland (außer Saarbrücken - niemand will nach Saarbrücken).

Auf die Zuschauer warten die besten und erfolgreichsten Meldungen der Satireseite, die sich mit mehr als 2,5 Millionen Facebook-Fans im Netz großer Beliebtheit erfreut. Laut Postillon-Gründer Stefan Sichermann freue man sich, „nun auch dem internetfernen Publikum das Geld aus der Tasche zu ziehen und dem Ziel der Weltherrschaft ein Stück näher zu kommen“.

Es gibt noch Karten

Durch das Programm führen Anne Rothäuser und Thieß Neubert, die Originalsprecher der Postillon-Video- und Radionachrichten. Mal spitzfindig, mal plakativ werden dabei Trump, Elbphilharmonie, AfD und Co. durch den Kakao gezogen. Neben dem humorvollen und mitunter bösen Blick auf Politik und Gesellschaft präsentiert die Show im Stil der Tagesschau irrwitzige Studien, Videoclips, die beliebten Newsticker-Wortspiele und weitere Überraschungen.

Karten gibt es ab 28,90 € bei der Tourist-Info in der Rathauspassage in Attendorn, im Bürgerbüro, in der Buchhandlung Frey, online unter www.tickets.attendorn.de, über die Tickethotline 0180/6050400 (0,20 €/Minute aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 €/Minute aus allen Mobilfunknetzen) und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Kontakt

Tanja Kranauge »
Telefon: 02722 64-122
Fax: 02722 64-421
E-Mail oder Kontaktformular