Hilfsnavigation
Volltextsuche
Icon RSSExterner Link: Icon FacebookExterner Link: Icon Twitter
Freitag, 28. April 2017
Seiteninhalt
15.03.2017

Hildegard Laumann verabschiedet

Im Rahmen der 2. Sitzung des Seniorenrates der Hansestadt Attendorn am 07.03.2017 wurde Hildegard Laumann vom Vorsitzenden des Seniorenrates Walter Müller und Klaus Hesener in Vertretung des Bürgermeisters für zehn Jahre aktives Mitwirken im Seniorenrat geehrt und verabschiedet.

Zweite Sitzung des Seniorenrates

Gisela Wiesner, die ebenfalls aus dem Seniorenrat ausgeschiedenen ist, konnte aus gesundheitlichen Gründen an der Sitzung nicht teilnehmen. Sie wird aber zu einem späteren Zeitpunkt für ihre Arbeit gewürdigt.

In der öffentlichen Sitzung, in der zahlreiche Zuhörer anwesend waren, wurde u.a. das Projekt „Seniorenwohnen“ an der Hansastraße und Informationen zum Netzwerk „AGIL“ vorgestellt. Christiane Plugge von der Hansestadt Attendorn informierte darüber hinaus über das Lernpatenprojekt des Deutschen Kinderschutzbundes. Renate Jung vom Seniorenrat stellte die „Notfallbox“ vor, die in naher Zukunft in jedem Haushalt vorhanden sein sollte. Hierzu folgen noch gesonderte Presseinformationen.

Norbert Blum, ebenfalls Mitglied des Seniorenrates, konnte verkünden, dass eine AG im Rivius Gymnasium gegründet wurde, um Senioren in der „digitalen Welt“ zu helfen. Diese Hilfe dient nur dem Umgang mit der „medialen Welt“ und nicht dem digitalem Zahlungsverkehr. Hier ist Herr Blum vom Seniorenrat der Ansprechpartner.

Infofolder zum Mitnehmen

Ferner macht der Seniorenrat darauf aufmerksam, dass ein neuer Folder entworfen wurde. Dieser liegt bei der Stadtverwaltung, Banken, Geschäften, Ärzten und dem seniorengerechten Einrichtungen in Attendorn zur Mitnahme aus.