Hilfsnavigation
Montag, 20. Januar 2020
Seiteninhalt
08.01.2020

Millisekunde zwischen Spaß und Ernst

Markus Barth präsentiert am Samstag, 7. März 2020, ab 20.00 Uhr sein neues Programm "Haha… Moment, was?" in der Stadthalle Attendorn.

Ein Scherz - oder etwa doch nicht?

"Haha... Moment, was?" - das ist diese Millisekunde zwischen spontanem Lachen und "Oh verdammt, die meinen das ernst!". Zwischen "Du verarschst mich doch!" und "Hui, du machst das aber hartnäckig!". Zwischen "Weißte, was ich gerade verstanden habe?" und "Ach, das hast du wirklich gesagt?".

Kurzum: Es geht um die Momente, in denen einem schlagartig klar wird, dass die globale Kaffeetafel bisweilen gehörig einen an der Waffel hat. Und diese Momente sind überall: Im Supermarkt und in der Politik, in der Religion und an der Wursttheke, in der U-Bahn und in Veronika-Ferres-Tweets.

Preisgekrönter Autor auf Tour

Ein halbes Jahr war Markus Barth auf Reisen, und seit er zurück ist, besteht sein Leben fast ausschließlich aus "Haha... Moment, was?"-Situationen. In seinem neuen Stand-up-Programm zeigt er den einzig sinnvollen Umgang mit dem akuten Weltenwahnsinn: Lachen, wundern, wieder lachen. Hilft doch alles nix! Denn niemand verzweifelt so sympathisch an der Welt wie Markus Barth.

Als "Ladykracher"-Autor gewann Markus Barth mehrfach den Deutschen Comedypreis, und bei der "Heute Show" gehört er seit vielen Jahren zum Autorenteam. Seit 2007 tritt Markus Barth deutschlandweit mit seinen Stand-up-Programmen live und im Fernsehen auf ("Pufpaffs Happy Hour", "Quatsch Comedy Club") und ist regelmäßiger Gast in vielen Radioformaten ("WDR5 Vorleser", "Kabarettfest"). Von Markus Barth sind zudem mittlerweile sieben Bücher erschienen.

Tickets ab sofort

Karten gibt es ab 21,90 € bei der Tourist-Info in Attendorn, im Bürgerbüro, in der Buchhandlung Frey, online unter www.tickets.attendorn.de, über die Tickethotline 0180/6050400 (0,20 €/Minute aus dem deutschen Festnetz, maximal 0,60 €/Minute aus allen Mobilfunknetzen) und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Kontakt

Tanja Kranauge »
Telefon: 02722 64-122
Fax: 02722 64-421
E-Mail oder Kontaktformular