Hilfsnavigation
Volltextsuche
Icon RSSExterner Link: Icon FacebookExterner Link: Icon Twitter
Freitag, 28. Juli 2017
Seiteninhalt

Girls' Day Arbeitskreis

Hansestadt Attendorn in Kooperation mit den Attendorner Schulen und den örtlichen Unternehmen

Die junge Frauengeneration in Deutschland verfügt über eine besonders gute Schulbildung. Dennoch entscheiden sich Mädchen im Rahmen ihrer Ausbildungs- und Studienwahl noch immer überproportional häufig für "typisch weibliche" Berufsfelder oder Studienfächer. Damit schöpfen sie ihre Berufsmöglichkeiten nicht voll aus; den Betrieben aber fehlt gerade in technischen und techniknahen Bereichen zunehmend qualifizierter Nachwuchs.

Der Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag bietet für Schülerinnen ab der Klasse 5 eine besondere Gelegenheit, Einblick in für sie noch fremde Berufswelten zu erhalten. Die Mädchen können in ungewöhnliche und zukunftsorientierte Berufsfelder hineinschnuppern und damit ihren Horizont an Berufswahlmöglichkeiten erweitern. Am Girls'Day erhalten sie einen praktischen Einblick in Handwerk, Technik, Naturwissenschaften oder Informationstechnologie.

Da in dieser Region diesem Aktionstag bisher leider kaum Aufmerksamkeit geschenkt wurde, haben die Stadt Attendorn sowie ansässige Unternehmen eine Initiative und am 01.02.2011 in Kooperation mit den Schulen einen Girls'Day-Arbeitskreis gegründet. Ziel dieses Gremiums ist es, den Girls' Day bekannter zu machen, um die Ausbildung der Mädchen in technischen Berufen zu fördern und dem Fachkräftemangel sowie dem demographischen Faktor in dieser Region bestmöglich entgegenzuwirken.

Der Arbeitskreis zum Girls' Day bietet den notwendigen Rahmen ein Netzwerk zwischen den Unternehmen und den zukünftigen Nachwuchskräften über die Schulen zu schaffen.

Mitglieder des Arbeitskreises

Die Mitglieder des Girls' Day Arbeitskreises 2015 (PDF, 108 KB) »

Kontakt

Marion Terschlüsen »
Telefon: 02722 64-237
Fax: 02722 64-421
E-Mail oder Kontaktformular