Hilfsnavigation
Volltextsuche
Icon RSSExterner Link: Icon FacebookExterner Link: Icon TwitterWhatsApp-Nachrichten
Donnerstag, 27. Juni 2019
Seiteninhalt
18.12.2018

"200 Jahre Stille Nacht"

Der MGV "Sauerlandia" Attendorn veranstaltet am Sonntag, 30. Dezember 2018, um 16.00 Uhr, ein festliches Weihnachtskonzert im "Sauerländer Dom". Als Partner konnte der Musikverein „Blau-Weiß“ Lichtringhausen gewonnen werden.

Weihnachtskonzert am 30. Dezember 2018 im "Sauerländer Dom"

In einer Pressemitteilung des MGV "Sauerlandia" Attendorn heißt es:

"Stille Nacht, Heilige Nacht...

Wer kennt dieses weltweit bekannte und zu Herzen gehende Weihnachtslied nicht?

Die Autoren Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber hätten sich 1818 die Wirkung ihres aus der Not einer defekten Orgel entstandenen Werkes und dessen Wirkung, auch noch nach 200 Jahren sicherlich nicht vorstellen können.

Unter den Leitungen von Christoph Ohm und Martin Theile

Aus diesem Anlass veranstaltet die Sauerlandia Attendorn unter der Leitung von Christoph Ohm ein festliches Weihnachtskonzert am Sonntag, dem 30.12.2018 um 16.00 Uhr im Sauerländer Dom.

Als Partner konnte der Musikverein „Blau-Weiß“ Lichtringhausen unter der Leitung von Martin Theile gewonnen werden. Seit Jahren schon präsentiert dieses Orchester aus Lichtringhausen mit seiner Klangfülle und musikalischen Virtuosität herausragende Konzertprogramme in der Attendorner Stadthalle.        

Fulminante und eindrucksvolle Klangkörper

Im „Sauerländer Dom“ werden die Musiker jetzt erstmals ein Konzert mitgestalten. Alle Beteiligten freuen sich schon auf den dadurch geschaffenen fulminanten und eindrucksvollen Klangkörper, der aus über 100 Musikern bestehen wird. 

Die blue tones, eine kleine Gruppe von Sauerlandia-Sängern, die sich dem modernen Liedgut widmen, werden das Lied „I need a silent night“ von Amy Grant vortragen.

Otto Höffer an der Orgel

Solisten aus Chor und Orchester sowie Otto Höffer an der Orgel runden das abwechslungsreiche Programm ab, das thematisch durch das Jubiläumslied wie mit einem roten Faden musikalisch durchzogen wird.

Im ersten Teil des Konzerts wird klassische Weihnachtsmusik vorgetragen, die zum Entstehungsjahr des Weihnachtsliedes „Stille Nacht“, also in die Zeit um 1818 passt. Hierzu gehört die Urfassung des Liedes für zwei Solisten und Gitarrenbegleitung ebenso wie bekannte alpenländische Weihnachtmusik. Das bekannte Werk „Transeamus“, das gemeinsam von Chor und Orchester vorgetragen wird und ein virtuoser Satz für Orgel und Orchester entfalten die gesamte Pracht weihnachtlicher Festmusik. Schließlich tragen Chor und Orchester gemeinsam das bekannte Werk von Johann Sebastian Bach „Jesus bleibet meine Freude“ vor.

Im zweiten Teil wird dann in einem Wechselspiel zwischen verschiedenen Sprechern einerseits und Chor bzw. Orchester andererseits die Wirkung des Weihnachtsliedes „Stille Nacht“ während des Ersten Weltkriegs dargestellt.

Eine sehr emotionale Zusammenstellung unterschiedlichster Musikstücke gipfelt in dem Psalm für Männerchor „Der Herr ist mein Hirte“ und in dem Werk „Silent Night“, das der Musikverein Lichtringhausen eigens einstudiert hat.

Brilliantes Finale

Im letzten Teil präsentieren Chor und Orchester ein brillantes Finale mit den gemeinsam aufgeführten Werken „Jauchzet ihr Himmel“, gefolgt von der Fantasie „Preludio populare“ über das beliebte Weihnachtslied „O du fröhliche“.

Zum Höhepunkt und krönenden Abschluss dieses außergewöhnlichen Konzertabends wird dann das „Stille Nacht“ von allen Musikern, Sängern und Konzertbesuchern mit Orgelbegleitung gesungen bzw. gespielt werden. So hoffen die mehr als 100 Musiker, dass Sie dem Publikum im Sauerländer Dom einen gleichzeitig besinnlichen und emotional-festlichen Abschluss des diesjährigen Weihnachtsfestes vermitteln dürfen.

Sauerlandia – überraschend anders!"

 

 

Kontakt

MGV "Sauerlandia" e.V. Attendorn »
Christoph Höffer
Telefon: 02722 6577465
E-Mail oder Kontaktformular