Inhalt
Datum: 01.09.2022

Viel HEIMATLIEBE zum Stadtjubiläum

Zum Stadtjubiläum in Attendorn wird es eine Sonderausgabe des Magazins HEIMATLIEBE geben. Die Leserinnen und Leser dürfen sich auf einen bunten Themenmix rund um das Stadtfest, den Hansetag und das „Geburtstagskind“ Attendorn freuen.

Sonderausgabe des beliebten Magazins kommt auf den Markt

Zum 800-jährigen Geburtstag der Stadt Attendorn hat sich die Redaktion der HEIMATLIEBE ein besonderes Geschenk in Form einer gedruckten Liebeserklärung an ihre Heimatstadt einfallen lassen. Auf 84 Seiten gibt es Geschichten und Geschichtchen, Dönekes, Wissenswertes und tolle Fotos rund um die Hansestadt.

Attendorn aus Kinderaugen, der Glockenguss, ein Portrait über Urgestein Dieter Auert, 950 Jahre Katholische Kirchengemeinde und noch viele Themen mehr, auf die man beim Durchblättern gespannt sein darf.

Titelbild von Marlies Backhaus

Bereits das Titelfoto ist ein Hingucker. So erfuhr das bekannte Attendorn-Portrait der heimischen Künstlerin Marlies Backhaus, welches zum 775-jährigen Stadtjubiläum im Jahr 1997 erschien und wohl in fast jedem Haus in Attendorn hängen dürfte, eine Aktualisierung.

"Ein hochwertiger Hingucker!"

Außerhalb der Sonderausgabe erscheint das Printmagazin der HEIMATLIEBE dreimal jährlich in regional zugeordneten Ausgaben. Für die Region Attendorn-Olpe-Drolshagen-Wenden wird das beliebte Magazin schon seit einigen Jahren bei der Frey Print + Media GmbH & Co. KG redaktionell betreut und gedruckt. Herausgeber Markus Frey und Mitarbeiter Bastian Schuster überreichten nun die erste Ausgabe der Sonderausgabe zum Stadtjubiläum an Bürgermeister Christian Pospischil und Amtsleiter Frank Burghaus. Die zeigten sich begeistert von dem Magazin: „Die Sonderausgabe der HEIMATLIEBE ist ein wertvoller Streifzug durch unsere Stadt und das Jubiläumsjahr. Ein hochwertiger Hingucker!“

3.500 kostenlose Exemplare

Die weiteren 3.499 Exemplare der kostenlosen Sonderausgabe wird es kurz vor dem und während des Stadtfestes am 10. und 11. September 2022 an den bekannten Ausgabestellen im Attendorner Einzelhandel sowie in der Tourist-Info und im Rathaus geben.