Hilfsnavigation
Mittwoch, 05. August 2020
Seiteninhalt
15.07.2020

Gaszynchallenge Seniorenrat

Der Seniorenrat der Hansestadt Attendorn unterstützt die Gaszynchallenge zugunsten schwer erkrankter Kinder in Polen.

Der Seniorenrat Attendorn spendet € 300,- für schwer erkrankte Kinder in Polen

Attendorns Partnerstadt Rawicz aus Polen und die polnische Stadt Gaszyn haben um die Unterstützung schwer erkrankter Kinder gebeten. Es handelt sich um Alicja aus Rawicz und Wojtek aus Gaszyn, denen mit einer kostspieligen Medikamentenbehandlung geholfen werden kann.

Aus diesem Grund wurde die Gaszynchallenge ins Leben gerufen. Aufgabe ist es, zehn symbolische Liegestützen zu machen und einen Spendenbetrag zur Unterstützung der kranken Kinder zu überweisen.

Viele Attendorner Institutionen und Vereine sind diesem Aufruf gefolgt und haben einen Spendenbetrag überwiesen. Auch der Seniorenrat der Hansestadt Attendorn hat sich an dieser Gaszynchallenge beteiligt, allerdings nicht in Form von Liegestützen.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW hat das Projekt "Nordrhein Westfalen - hier hat Alt werden Zukunft" ins Leben gerufen. Umgesetzt wird dieses durch das Kuratorium Deutsche Altershilfe. Projektziel ist, eine Landkarte mit teilhabegeförderten Angeboten für ältere Menschen aufzubauen und diese Angebote für ältere Menschen selbst und Interessierte zum Nachahmen sichtbar zu machen.

Scheckübergabe im Rathaus

Der Seniorenrat wurde gebeten, an diesem Projekt mitzuarbeiten. Für die geleistete Arbeit erhielt das Gremium eine Aufwandsentschädigung, die es nun gerne für die medizinische Behandlung eines der schwerkranken Kinder in Polen zur Verfügung gestellt hat.

So konnte Attendorns Bürgermeister Christian Pospischil einen Spendenscheck in Höhe von 300 Euro entgegennehmen, für den er sich herzlich beim Seniorenrat der Hansestadt Attendorn bedankte.

YouTube

HIER geht es zum "Attendorn-Video" der Gaszychallenge.

Kontakt

Seniorenrat der Hansestadt Attendorn »
Walter Müller
Telefon: 0151 10056071
E-Mail oder Kontaktformular

Rawicz

Aus ihrer alten hanseatischen Tradition heraus und in dem Bewusstsein, ein Industriestandort mit global handelnden Weltmarktführern zu sein, sind der Hanse- und Fairtradestadt Attendorn internationale Kontakte wichtig. Auch im Hinblick auf das anstehende Stadtjubiläum im Jahr 2022.

Die Stadtverordnetenversammlung der Hansestadt Attendorn beschloss am 17. Mai 2017 die Bildung einer Unterstützergruppe, die sich mit dem Aufbau freundschaftlicher Beziehungen zwischen der polnischen Stadt Rawicz und der Hansestadt Attendorn befassen sollte.

Nach fantastischen Besuchen und Gegenbesuchen von Delegationen aus beiden Städten unterzeichneten die Bürgermeister Kubik und Pospischil am 1. Juni 2019 in Rawicz die erste Urkunde zur Besiegelung der Städtepartnerschaft. Die zweite Urkunde wurde am 12. Juli 2019 in Attendorn unterzeichnet.