Inhalt
Datum: 23.02.2022

Baumspenden für den Bürgerwald

Attendornerinnen und Attendorner haben ab sofort eine weitere Möglichkeit, einen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Mit einer Baumpatenschaft für den neuen Bürgerwald lässt sich der eigene CO2-Fußabdruck verbessern.

Aktiver Klimaschutz durch Baumpatenschaften

Für die Einrichtung eines Bürgerwaldes stellt die Hansestadt Attendorn östlich des Osterfeuerplatzes der Waterpoote eine Fläche von etwa einem Hektar zur Verfügung. In diesem Areal bekommen Interessierte die Möglichkeit, einen oder mehrere Bäume zu spenden. Beteiligen können sich alle: Privatleute und Schulen genauso wie Unternehmen und Einrichtungen oder auch Gäste der Hansestadt haben die Möglichkeit, die Pflanzung des Bürgerwalds mit einer Baumspende aktiv zu unterstützen.

So können beispielsweise Hochzeiten, runde Geburtstage, die Geburt eines Kindes, aber auch Firmenjubiläen oder andere Ereignisse zum Anlass für das Pflanzen eines Baumes genommen werden. In ein paar Jahren haben alle ihre Freude daran und einige Jahrzehnte später womöglich auch Kinder und Enkel.

Ein Baum nach Wahl für zehn Euro

Die Kosten für eine Baumspende liegen bei zehn Euro pro Baum. In diesen Preis enthalten sind: der zu pflanzende Baum, ein Drahtschutz und die Pflanzung. Die Art des Baumes und die Anzahl können ausgewählt werden.

Die Baumspenden werden bis zum 31. August jedes Jahres gesammelt. In der anschließenden Pflanzperiode werden die Bäume im Winterhalbjahr durch die Stadt Attendorn gepflanzt. Nach der Pflanzung gehen die Bäume in das Eigentum der Hansestadt Attendorn über.

Zum Schutz der Bäume keine Plaketten

Plaketten oder Schilder werden im Gegensatz zu ähnlichen Aktionen in anderen Städten bewusst nicht an den Bäumen angebracht: "Wenn wir Plaketten anbringen, gehen die Menschen auf das Areal, um seinen oder ihren Baum zu suchen. Dabei besteht dann die Gefahr, dass die Neuanpflanzungen zu Schaden kommen", erklärt Chiara Sopart, die im Tiefbauamt der Hansestadt Attendorn den Bereich Klima, Umwelt und Mobilität verantwortet. Auf Wunsch werden aber gerne Urkunden über die Baumpatenschaft ausgestellt.

Der Bürgerwald ist kein Wirtschaftswald, sondern dieser Mischwald dient der Förderung der Biodiversität in Attendorn und soll mit klimagerechten Bäumen aufgeforstet werden. So können alle bei diesem ambitionierten Umwelt-Projekt aktiv mithelfen und auf Dauer einen artenreichen Waldbestand schaffen.

Link zur Baumpatenschaft

Die Idee wurde von der Frauen-Union angestoßen und erhielt im vorigen November zunächst die Unterstützung im Forstausschuss.  Im Dezember 2021 sprach sich dann auch die Stadtverordnetenversammlung einstimmig für das Projekt aus.

Weitere Infos zur Baumpatenschaft gibt es auf der Homepage der Hansestadt Attendorn unter https://www.attendorn.de/Klima-Umwelt-Mobilität/Bürgerwald/. Hier lässt sich über ein Online-Formular die Baumspende auch direkt aktivieren.