Inhalt
Datum: 20.01.2023

Südsauerlandmuseum: Ausstellung "Kunst - Können"

Die heimischen Künstler Karl Josef Hoffmann, Uta Hoffmann und Björn Bernhardt  stehen im Mittelpunkt der neuen Ausstellung. Die Ausstellung ist bis zum 11. April 2023 im Südsauerlandmuseum zu sehen.

Drei Generationen - drei Werkstätten

Mit Karl Josef Hoffmann, Uta Hoffmann und Björn Bernhardt stellt das Museum drei Künstlergenerationen und ihre Werkstätten aus den Bereichen Bildhauerei, Malerei und Fotografie vor.

Die Herkunft des Worts Kunst geht auf das althochdeutsche Wort „kunnan“ zurück, was „kennen oder wissen“ bedeutet. Im 18. Jahrhundert traten die heute verbreiteten Bedeutungen „künstlerische Tätigkeit“ und „Gegensatz zur Natur“ hinzu.

Theorie und Praxis

Die bewusste Formulierung „Kunst kommt von Können“ ist zuerst in Johann Gottfried Herders Buch Kalligone belegt. In dieser Ästhetiktheorie aus dem Jahre 1800 heißt es: „Kunst kommt von Können oder Kennen, vielleicht von beiden, wenigstens muss sie beides in gehörigem Grad verbinden. Wer kennt, ohne zu können, ist ein Theorist, dem man in Sachen des Könnens kaum trauet; wer kann ohne zu kennen, ist ein bloßer Praktiker oder Handwerker; der echte Künstler verbindet beides.“

Bei der Vernissage am Sonntag, 22. Januar 2023, bietet Museumsleiterin Monika Löcken eine Einführung. Beate Hermann vom Künstlerbund Südsauerland erläutert das Wirken und Werken der drei Kunstschaffenden. Die musikalische Begleitung übernimmt Jan Backhaus.