Inhalt
Datum: 05.10.2021

Gemeinsam stark: Jugendorchester Repetal

Die Jugendabteilungen der Musikvereine Dünschede und Helden haben sich zum "Jugendorchester Repetal" zusammengeschlossen. Die neue Formation hat auch schon mit den Proben begonnen.

Große Bereicherung

Während die Jugendorchester der beiden benachbarter Attendorner Dörfer Dünschede und Helden während der Pandemie pausieren mussten, kam die Idee auf, etwas ganz Neues auszuprobieren. Das Ergebnis: Die Jugendorchester des Musikvereins Helden 1911 e.V. und des Musikvereins Harmonie Dünschede 1874 e.V. wurden zusammengelegt.

Angeboten hatte sich diese Fusion sowohl aufgrund der räumlichen Nähe als auch wegender besseren Instrumentierung innerhalb des Jugendorchesters. Initiiert wurde die Kooperation von der Musikschule der Hansestadt Attendorn, die mit beiden Musikvereinen schon seit einigen Jahren eng zusammenarbeitet. "Das gemeinsame Projekt ist eine große Bereicherung für die teilnehmenden jungen Musikerinnen und Musiker, die jetzt einen tollen musikalischen Klangkörper schaffen können", so Musikschul-Leiterin Ines Schmitz-Hertzberg.

Neuzugänge herzlich willkommen

Die Musikerinnen und Musiker des Jugendorchesters wiederum freuen sich, gemeinsam musizieren zu dürfen, denn das Proben in einer größeren Gruppe macht viel mehr Spaß. Außerdem können die Mitglieder so besser voneinander profitieren. Das neue „Jugendorchester Repetal“ probt immer mittwochs von 18 bis 19 Uhr unter der Leitung von Klaus Meier, der in der Musikschule eine erfahrene Lehrkraft für Blechblasinstrumente ist. Geprobt wird quartalsweise abwechselnd in Dünschede und Helden.

Wer auch ein Instrument lernen oder gemeinsam im Jugendorchester musizieren möchte, kann sich gerne per Mail unter musikschule@attendorn.org bei der Musikschule Attendorn, oder den Ansprechpartnerinnen der Vereine – per E-Mail unter a.reising@mvhelden.de bei Alicia Reising vom Musikverein Helden oder unter nadine.wintersohle@musikverein-duenschede.de bei Nadine Wintersohle vom Musikverein Dünschede - melden. Ein "Einstieg" ist jederzeit möglich.