Hilfsnavigation
Volltextsuche
Icon RSSExterner Link: Icon FacebookExterner Link: Icon TwitterWhatsApp-Nachrichten
Samstag, 15. Dezember 2018
Seiteninhalt
12.07.2018

4. Stadtkonferenz zum IEK

Am Donnerstag, 12. Juli 2018, sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der Hansestadt Attendorn zur 4. Stadtkonferenz eingeladen. Um 19:00 Uhr wird in der Stadthalle Attendorn der aktuelle Stand des Innenstadtentwicklungskonzeptes (IEK)  vorgestellt.

Stand des Innenstadtentwicklungskonzeptes wird am 12. Juli 2018 in der Stadthalle vorgestellt

Im Jahr 2015 wurde nach umfangreicher Bürgerbeteiligung und Abstimmung das Innenstadtentwicklungskonzept beschlossen. Mit Unterstützung durch Fördergelder der Städtebauförderung konnte die Umsetzung 2016 beginnen. Seitdem wurde bereits eine Reihe von Maßnahmen erfolgreich abgeschlossen.

Die Hansestadt Attendorn lädt nun alle Interessierten zur 4. Stadtkonferenz ein. Bei der Veranstaltung am 12. Juli 2018 in der Stadthalle Attendorn wird eine erste Zwischenbilanz zur Umsetzung des IEK gezogen. Vorher-Nachher-Ansichten und Bilder aus der Bauphase werden die bisherigen Veränderungen im Zentrum der Hansestadt verdeutlichen.

Vorstellung der nächsten Projekte

Bei der Gelegenheit werden auch die nächsten Baumaßnahmen vorgestellt. Im Fokus stehen dabei insbesondere die Planungen zur Nutzung und Gestaltung rund um den Klosterplatz, den Rathausvorplatz und den ersten Abschnitt der Fußgängerzone in der Kölner Straße. Informationen gibt es zudem zu neuen Projekten wie dem Attendorner Kino. Ein weiteres Thema ist die Entwicklung in der Gastronomie, die unter anderem durch das neue Brauhaus im Gebäude der „Alten Post“ bereichert wird.

Darüber hinaus werden die Entwicklungen im Einzelhandel, wie die neuen Möglichkeiten der trendigen „Pop-up-Shops“ in der Wasserstraße, vorgestellt.  Bei „Pop-Up-Shops“ handelt es sich um Geschäfte, die nur für eine begrenzte Zeit - ein paar Wochen oder Monate - geöffnet sind.

Mitarbeit der Bürgerinnej und Bürger ausdrücklich erwünscht

Kristin Meyer von der Stabsstelle Stadtteilmanagement und Demographie der Hansestadt Attendorn bietet den hoffentlich zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Stadtkonferenz die Möglichkeit der Mitarbeit an: „Bei der 4. Stadtkonferenz gibt es für alle Besucher die Möglichkeit, weitere Ideen und Anregungen oder auch einfach nur ein Feedback einzubringen. Hier können Bürgerinnen und Bürger sich auf vielfältige Art beteiligen. Nach den jeweiligen Präsentationen können Fragen oder Anregungen im Plenum der Stadthalle diskutiert werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, nach den Vorträgen in Gesprächen mit den Verantwortlichen die Entwicklung der Hansestadt zu thematisieren. An den Stellwänden, auf denen die verschiedenen Aspekte des Innenstadtentwicklungskonzeptes dargestellt werden, ist zudem reichlich Platz für schriftliche Kommentare und Ideen.“