Hilfsnavigation
Volltextsuche
Icon RSSExterner Link: Icon FacebookExterner Link: Icon Twitter
Samstag, 22. Juli 2017
Seiteninhalt
17.07.2017

2. Attendorner Kultursommer

„Kostenlos und draußen“. Unter diesem Motto präsentiert die Hansestadt Attendorn in den Sommerferien mit vier Konzerten den 2. Attendorner Kultursommer.

Vier Konzerte "Kostenlos und draußen"

Vier Termine, vier Orte und vier Musikrichtungen. Das ist das Erfolgsrezept des Attendorner Kultursommers. Im vergangenen Jahr fanden mehrere tausend Zuschauer trotz des bescheidenen Wetters den Weg zu den verschiedenen Locations. In diesem Jahr gibt es eine Neuauflage mit einem erneut attraktiven Programm. An vier Mittwochabenden in den Sommerferien werden jeweils ab 20 Uhr vier verschiedene Künstler und Bands wieder für beste Unterhaltung sorgen.

26. Juli, Klosterplatz: Lumaraa und ÉSMaticx

Los geht es am 26. Juli auf dem Klosterplatz. Hier tritt die in der Rapper Szene bestens bekannte Künstlerin Lumaraa auf. Sie zählt aktuell zu den Top-3-Rapperinnen des Landes. Mit über 40 Millionen YouTube-Klicks auf ihren Videos, ausverkauften Clubtouren, unzähligen Festival-Auftritten sowie über 60.000 Facebook-Fans startete sie mit ihrem im Februar 2016 erschienenen Album „Gib mir mehr“ richtig durch. Unterstützt wird Lumaraa auf der Bühne von der gebürtigen Attendornerin ÉSMaticx, die in der Musikszene selbst für reichlich Furore sorgt.

2. August, Alter Markt: Texas Lightning

Eine Woche später, am 2. August, wird der Alte Markt gerockt. Die Band Texas Lightning wird der Act des Abends sein. Ihr Album „Meanwhile, Back at the Ranch“ wurde für über 100.000 verkaufte CDs mit Gold ausgezeichnet, die Nr. 1 Single und der absolute Ohrwurm „No No Never“ erzielte mit über 300.000 verkauften CDs sogar Platin-Status.

16. August, Mehrgenerationenplatz: 6-Zylinder

Am 16. August geht es auf dem Mehrgenerationenplatz an der Finnentroper Straße weiter mit dem Vocal-Ensemble „6-Zylinder“. Seit vielen Jahren schon ziehen die fünf munteren Sänger durch die Lande, nur mit dem einen edlen Ziel: die Menschen mit dem Wohlklang ihrer Stimmen zu erfreuen. Sie singen wunderschöne Lieder, sie singen lustige Lieder, singen mitreißende und schön doofe Lieder. Sie können sich nicht nur toll bewegen, sie sehen auch noch gut aus. Und bei allem sind sie so bescheiden und sympathisch.

23. August, Burg Schnellenberg: Guido Cantz

Den Abschluss der Veranstaltungsreihe bildet wie im Vorjahr die Burg Schnellenberg, wo am 23. August Comedian Guido Cantz sein Jubiläumsprogramm präsentiert. Der Cantz, der kanns einfach nicht lassen – sein Publikum zu begeistern. Weil sein „Blondiläum“ so sagenhafte Erfolge feiert, setzt er diese Jubiläumstour einfach fort! 25 Jahre plus 1: So lange treibt Guido Cantz seinen Fans bereits die Lachtränen in die Augen. Wenn das kein Grund zum (Weiter-)Feiern ist. Ob kuriose Weltentstehungsgeschichten aus dem Baumarkt („Cantz schön frech“), plakative Horrorstorys aus dem Leben frischgebackener Eltern („Ich will ein Kind von Dir“) oder die furiose Vermählung von Humor und Klugscheißerei („Cantz schön clever“). Der Cantz bringt alle Highlights auf die Bühne.

Dank an die Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem

Der Attendorner Kultursommer wird wie im Vorjahr von der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem unterstützt. Bei der Vorstellung des diesjährigen Programmes freute sich der Vorstandsvorsitzende Heinz-Jörg Reichmann: „Wir freuen uns sehr, erneut Unterstützer des Attendorner Kultursommers sein zu dürfen. Wir wünschen der Veranstaltungsreihe viel Erfolg und hoffen auf eine feste Etablierung im Veranstaltungskalender der Hansestadt Attendorn in den kommenden Jahren.“

Kontakt

Susanne Schnatz »
Telefon: 02722 64-140
Fax: 02722 64-144
E-Mail oder Kontaktformular