Hilfsnavigation
Volltextsuche
Icon RSSExterner Link: Icon FacebookExterner Link: Icon TwitterWhatsApp-Nachrichten
Montag, 24. September 2018
Seiteninhalt
20.09.2018

"Back to Odessa"

Der Kulturring der Hansestadt Attendorn freut sich, am Sonntag, 23. September 2018, um 17:00 Uhr, in der Evangelischen Erlöserkirche das Ensemble "The Klezmer Tunes" mit seinem Programm "Back to Odessa" zu präsentieren.

„The Klezmer Tunes“ präsentieren jüdische Musik

Dieses Konzert bildet einen besonderen Beitrag des Kulturringes zu der Veranstaltungsreihe "Shalom Attendorn 2018".

"The Klezmer Tunes" sind professionelle Vollblutmusiker um den ehemaligen Eislauf-Profi Dimitri Schenker und verarbeiten die eingängigen Melodien aus der unendlichen Fundgrube der jüdischen Klezmer-Musik auf ihre ganz spezielle Weise. Das einzigartige Klangbild des Ensembles ist durch so unterschiedliche Einflüsse wie Jazz, Funk, Gypsy, Bossa Nova und Rock´n´Roll geprägt.

Musikalische Grenzgänger

Die Mitglieder von "The Klezmer Tunes" sind musikalische Grenzgänger, die traditionelles jüdisches Liedgut neu interpretieren und das Publikum in eine Klangwelt entführen, in der Lebensfreude und Traurigkeit sich nicht ausschließen.

Geschichte über Klezmer-Verwandlungen

Mit "Back to Odessa" verlässt das Ensemble seine klassische Linie und macht sich aus den großen Konzerthäusern auf zu einer spielfreudigen Reise über die Kontinente. Die Zuhörer erwartet eine spannende Geschichte über Klezmer-Verwandlungen und Verwandtschaften. Von leichtfüßigen Säbeltänzen über Csárdás und finnischer Polka führt der Spurenlauf zum Jazz über Filmmusiken bis hin zu Mackie Messer.

Extra für "Shalom Attendorn" haben die Musiker auch gerne das emotionale Stück "My Yiddishe Momme" mit in ihr aktuelles Programm aufgenommen.

Großer Name an der Klarinette

Dimitri Schenker (Klarinette), Mitbegründer der "The Klezmer Tunes" studierte klassische Klarinette in Moskau und Düsseldorf und schloss das Studium mit Auszeichnung ab. Er spielte u.a. beim Schleswig-Holstein Musik Festival, bei der Klassischen Philharmonie Bonn und war viele Jahre als Solo-Klarinettist bei der Kölner Kammeroper tätig. Er unterrichtet Klarinette an der Musikschule der Stadt Leverkusen und an der Clara-Schumann-Musikschule in Düsseldorf. In Attendorn wird er gemeinsam mit dem aus Odessa stammenden Igor Mazritsky (Violine) und dem in Sewerodwinsk, Nord-Russland geborenen Vadim Baev (Akkordeon) auftreten.

Dimitri Schenker moderiert

Die Moderation des Abends übernimmt Dimitri Schenker selbst und wird das Attendorner Publikum unterhaltsam auf eine abwechslungsreiche Reise "zurück nach Odessa" begleiten.

Tickets im Vorverkauf

Konzertkarten sind im Vorverkauf für 10 € im Bürgerbüro ( 02722/64-100), bei der Tourist-Info (02722/64-140), unter der Tickethotline 0180/6050400 oder www.tickets.attendorn.de sowie bei allen ad-ticket-Vorverkaufsstellen erhältlich; an der Abendkasse für 12 €. Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt.