Hilfsnavigation
Mittwoch, 28. Oktober 2020
Seiteninhalt

Abfall

A B CD E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle

Elektroschrott und Metallschrott

Elektro- und Metallschrott

Metallschrott wird zusammen mit Elektrogeräten nur zu den angegebenen Terminen und nicht zusammen mit Sperrmüll oder Altholz abgeholt.

Die Metallschrottsammlung dient der Entsorgung von Abfällen, die weitgehend aus Metall bestehen. Nichtmetallische Teile sind nach Möglichkeit abzubauen und je nach Größe als Restmüll, Altholz oder
Sperrmüll zu entsorgen.

Zum Metallschrott gehören

unter anderem Metalleinsatz der Spüle, Kohlegrill, Fahrrad ohne Reifen, Metallrohre/-gestänge, Holz- und Kohleofen, Zimmerbrandofen ohne Öl.

Nicht zum Metallschrott gehören

Elektrogeräte, Gewerblicher Metallschrott, Fahrzeugteile, Material aus Bau- oder Renovierungs-maßnahmen, wie z.B. Dachbleche, Zäune oder Garagentore, Metallabfälle aus dem Bereich der Heizungsrenovierung, Öltanks, Brenner, Heizungskessel, Heizkörper usw., Konserven-/Getränkedosen (Gelber Sack); schadstoffhaltige Metallbehältnisse.

Ab dem 24. März 2006 müssen bundesweit Elektro- und Elektronikgeräte u. a. aus dem Haushaltsbereich getrennt gesammelt werden. Der Gesetzgeber hat die getrennte Sammlung eingeführt, um die immensen Mengen dieser Stoffgruppe, die wertvolle Rohstoffe aber auch Schadstoffe enthalten, einer Wiederverwertung zuführen zu können.

Elektrogeräte werden wie Sperrmüll oder Altholz im Stadtgebiet in zwei Revieren zusammen mit Metallschrott eingesammelt, sie können aber auch kostenlos am Recyclinghof abgegeben werden.

Großgeräte wie Waschmaschinen, Kühlgeräte, Trockner, Spülmaschinen und Elektroherde werden ebenso wie Fernseher, PC-Bildschirme, Computer incl. Zubehör, Radios, Stereoanlagen usw. auf Anforderung im Holsystem abgefahren.

Wegen eines kleinen Kofferradios, eines Föns, Handys, einer Armbanduhr oder einem Rasierapparat kann eine gesonderte Abholung allein von Elektro-Kleingeräten durch einen LKW nicht erfolgen. Elektrokleingeräte sollten zur Reduzierung der Abfuhrkosten gesammelt und in größerer Menge zusammen mit Elektrogroßgeräten/ Metallschrott zur Abholung bereitgestellt werden, sie können aber auch kostenlos am Recyclinghof abgegeben werden.

Zum Bereich der Elektrogeräteentsorgung gehören auch einige Geräte, die eine gesonderte Behandlung und Entsorgung erfordern. Im Wesentlichen sind dies Leuchtstoffröhren/ Dampfentladungslampen und Ölradiatoren. Beide Stoffgruppen können nur im Bringsystem am Recyclinghof entsorgt werden. Bei den Lampen sollte der Transport bruchsicher erfolgen, Ölradiatoren sind auslaufsicher und in Kunstststofffolie verpackt anzuliefern.

Elektro- und Metallschrott kann auch am Recyclinghof der Hansestadt Attendorn an der Mühlwiese abgegeben werden (nur Privat- und keine Gewerbeanlieferung).


Öffnungszeiten des Recyclinghofes

Montag bis Donnerstag 14.00 bis 17.00 Uhr
jeden ersten Samstag im Monat 10.00 bis 15.00 Uhr

Zuständig

Kölner Straße 12
57439 Attendorn
Karte anzeigen

Telefon: 02722/64-446
Fax: 02722/64-427
Raum: 307
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren